Hygiene

Partner auf reinen Pfoten

Studie zeigt: Pfoten von Assistenzhunden sind oft sauberer als die Schuhsohlen ihrer Besitzer

Furcht vor mangelnder Hygiene sollte kein Grund sein, Assistenzhunden den Zutritt zu öffentlichen Einrichtungen zu verwehren. Deren Pfoten sind oft sogar sauberer als die Schuhsohlen ihrer Besitzer, so eine Studie von Forschern der niederländischen Universität Utrecht. Auf Pfoten und Sohlen von 25 Mensch-Tier-Paaren hatten sie die Belastung mit Krankheitserregern und Bakterien untersucht – eine vergleichsweise kleine Untersuchung. Mehr als 10 000 Menschen in Europa werden im Alltag von einem Assistenzhund unterstützt, etwa wegen einer Seh- oder Hörbehinderung. In manchen Arztpraxen und Krankenhäusern und in vielen Geschäften wird tierischen Helfern der Zutritt aus hygienischen Gründen verwehrt.

 
21.07.2021, Bildnachweis: istock/Sonja Rachbauer